Ravioli ganz leicht selbstgemacht

Heute hab ich ein tolles Nudelrezept für euch. Ideal für Ravioli, aber auch für „einfache“ Bandnudeln.

Für den Teig braucht ihr: 200g Hartweizen Gries, 200g Mehl, 200 g Wasser

Alles zu einen festen Teig verkneten, in Folie wickeln und mindestens 1 Stunden in den Kühlschrank stellen. Danach dünn ausrollen und mit Ravioliformen oder einfach mit einem Glas ausstechen und füllen, den Rand mit einer Gabel festdrücken und in viel kochendem Salzwasser 4 Minuten kochen. Sobald die Nudeln an der Wasseroberfläche schwimmen sind sie gar.

Ich liebe die Spinat-Ricotta-Füllung

200 g Spinat (ich nehm Rahmspinat), 1/2 Packung Ricotta, 1 Charlotte, Muskat, Salz, Pfeffer, Paprika.

Die Charlotte fein Würfeln und in der Pfanne/Topf andünsten, den aufgetauten Spinat dazu geben. Köcheln lassen bis die Flüssigkeit verdampft ist. Die Masse vom Herd nehmen. Ricotta unterrühren und würzen.

Während die Masse abkühlt den Teig ausrollen und ausstechen.

Die Nudeln füllen und im kochendem Wasser garen.

Cocktailtomaten in Olivenöl schwenken und mit Basilikum würzen. Auf die Ravioli verteilen, wer mag kann noch Parmesan und geröstete Pinienkerne darüber geben.

Lecker sag ich euch 🙂

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Advertisements