Advent Advent

Wahnsinn wie die Zeit vergeht. Nächste Woche ist schon der 1. Advent. Dezember dabei war es doch gerade noch Sommer….

Das wird unsere 1. gemeinsame Adventszeit an der wir uns nicht nur am Wochenende sehen, die Weihnachtszeit zusammen sein <3. Ich glaub es wird toll!

Da wir hier ja leider nicht viel Platz haben, wird die Weihnachtsdeko nicht so üppig ausfallen. Aber was auf keinen Fall fehlen darf ist ein Adventskranz.
Wir haben uns für die platzsparende Variante entschieden.
Und ich finde er ist so schön geworden ❤

20121124-193619.jpg

20121124-193631.jpg

20121124-193645.jpg

20121124-193658.jpg

Ausgebrannt

Nach scheinbar unendlicher Brenndauer sind sie nun „endlich“ leer. Was keines falls negativ gemeint ist, den es ist ja toll wenn Kerzen lange und ruhig brennen.

Wie ihr seht brennen die Kerzen sehr schön weit runter. Es bleibt nicht viel Wachs übrig, was ich schon mal sehr toll finde.

Diese beiden Düfte waren sehr angenehm, nicht zu aufdringlich.
Bin ja ein Fan von Duftkerzen, aber bekomme leider von ganz vielen Düften Kopfschmerzen.

Ich bin begeistert von den Kerzen. Und werde in nächster Zeit noch einige andere Testen. Hier hat nämlich ein neuer Laden aufgemacht, da gibt’s nur Kerzen. Ein kleines Schlaraffenland für Hanna 😀

Ein schönes Wochende wünsch ich euch 🙂

20121124-004920.jpg

20121124-004931.jpg

Kuscheliger Schal mit Rose

Gestern hab ich meinen neuen Schal fertig gestrickt, so eine Art Loop nur ein bisschen anders 😀

Den 1. Kältetest hat er auch schon bestanden.

Gestrickt hab ich ihn aus 300 g ONline Trend-Collection Wolle in der Farbe 003.

Ist er nicht traumhaft schön geworden ❤

Ravioli ganz leicht selbstgemacht

Heute hab ich ein tolles Nudelrezept für euch. Ideal für Ravioli, aber auch für „einfache“ Bandnudeln.

Für den Teig braucht ihr: 200g Hartweizen Gries, 200g Mehl, 200 g Wasser

Alles zu einen festen Teig verkneten, in Folie wickeln und mindestens 1 Stunden in den Kühlschrank stellen. Danach dünn ausrollen und mit Ravioliformen oder einfach mit einem Glas ausstechen und füllen, den Rand mit einer Gabel festdrücken und in viel kochendem Salzwasser 4 Minuten kochen. Sobald die Nudeln an der Wasseroberfläche schwimmen sind sie gar.

Ich liebe die Spinat-Ricotta-Füllung

200 g Spinat (ich nehm Rahmspinat), 1/2 Packung Ricotta, 1 Charlotte, Muskat, Salz, Pfeffer, Paprika.

Die Charlotte fein Würfeln und in der Pfanne/Topf andünsten, den aufgetauten Spinat dazu geben. Köcheln lassen bis die Flüssigkeit verdampft ist. Die Masse vom Herd nehmen. Ricotta unterrühren und würzen.

Während die Masse abkühlt den Teig ausrollen und ausstechen.

Die Nudeln füllen und im kochendem Wasser garen.

Cocktailtomaten in Olivenöl schwenken und mit Basilikum würzen. Auf die Ravioli verteilen, wer mag kann noch Parmesan und geröstete Pinienkerne darüber geben.

Lecker sag ich euch 🙂

Diese Diashow benötigt JavaScript.